Blog

Böses Erwachen: Ein pädophiler Ehemann

symbolisch Missbrauch
minzpeter – Fotolia.com

Vor einer Weile kam eine Mandantin zu mir und erzählte mir sichtlich aufgebracht, dass am Tag zuvor plötzlich die Polizei bei Ihr vor der Tür stand und ihr einen Durchsuchungsbeschluß zeigte. Ehe Sie es sich versah betraten etliche Polizisten die eheliche Wohnung, die sie zusammen mit ihrem Ehemann bewohnte.

Als sie dann, noch völlig geschockt, nachfragte, was denn der Grund für die Durchsuchung sei, wurde ihr mitgeteilt, dass ihr Ehemann im Verdacht stünde, kinderpornographische Seiten im Internet herunterzuladen und auch zu verbreiten.

Das war zu viel für die Frau. Sie brach erst einmal weinend zusammen. Der Ehemann war bei der Arbeit und sie konnte ihn nicht erreichen.

Doch es sollte noch schlimmer kommen. Nachdem die Polizisten mit dem PC und Notebook des Mannes sowie zahlreicher CD’s die Wohnung wieder verlassen hatten, kam schließlich der Mann nach hause. Sie sprach ihn auf das Geschehene an und er stritt die Vorwürfe noch nicht einmal ab. Er erklärte ihr, die nunmehr völlig zu verzweifeln drohte, dass er tatsächlich Seiten mit unbekleideten Kindern angeschaut habe, was er jedoch keineswegs schlimm fand.

Die Frau verließ nunmehr fluchtartig die Wohnung. Unfassbar war es für sie, dass der Mann, mit dem sie jahrelang zusammengelebt hatte und von dem sie Kinder hatte haben wollen, pädophile Neigungen hatte und sie dies nicht bemerkt hatte.

Sie wollte so schnell wie möglich von ihm geschieden werden. Ich klärte sie über die in ihrem Fall bestehende Möglichkeit einer Härtefallscheidung auf. Sie wollte sich das überlegen und wir vereinbarten einen neuen Termin. Zu diesem erschien sie nunmehr fest entschlossen, die Härtefallscheidung zu beantragen. Inzwischen hatten seine Eltern sie massiv zu bedrängen begonnen, doch zu ihm zurückzukehren. Auch sie fanden es nicht schlimm, dass ihr Sohn Gefallen daran fand, sich nackte Kinder anzusehen.

Die beantragte Härtefallscheidung ging in diesem Fall problemlos durch. Das Gericht ging davon aus, dass es trotz der räumlichen Trennung für die Frau nicht zumutbar war, länger an einen Mann gebunden zu sein, der seinen eigenen Angaben zufolge pädophile Neigungen hatte.

Später wurde dieser Mann auch zu einer Freiheitsstrafe verurteilt. Wie sich herausstellte, hatte er auch versucht, Kontakt zu Kindern herzustellen und sich mit diesen zu treffen, um seine Neigungen auszuleben.

 

Blogbeiträge

Wichtige Artikel und neue Urteile

Wenn Sie sich in einer schwierigen Situation befinden und eine Immobilie teilen müssen, kann die Teilungsversteigerung ein Ausweg sein, der sowohl Chancen als auch Herausforderungen mit sich bringt. Ich möchte Ihnen heute einen Überblick über dieses Verfahren geben und Ihnen einen ersten wertvollen Tipp an die Hand geben, den Sie sofort umsetzen können. Was ist […]

🚨 Stehen Sie vor der Herausforderung, das Sorgerecht für Ihr Kind zu regeln? 🚨 Viele Eltern finden sich in einer emotional belastenden Situation wieder, wenn es um das Sorgerecht geht. Als Anwältin habe ich oft mit Eltern zu tun, die sich fragen: „Wie kann ich das Beste für mein Kind sicherstellen und gleichzeitig meine Rechte […]

Nachehelicher Ehegattenunterhalt ist ein Thema, das viele von uns betrifft oder betreffen könnte. Die damit verbundenen rechtlichen und finanziellen Aspekte sind oft komplex und emotional aufgeladen. In diesem Blogartikel möchte ich Ihnen einen Überblick über die Voraussetzungen und Risiken des nachehelichen Ehegattenunterhalts geben und Ihnen einen wertvollen Tipp mit auf den Weg geben. Voraussetzungen für […]

💔 Ihre Ehe ist gescheitert und Sie wissen nicht, wo Sie anfangen sollen? 💔 Ich verstehe Ihre Situation nur zu gut. Als Fachanwältin für Familienrecht mit über 25 Jahren Erfahrung und selbst alleinerziehende Mutter kenne ich die Ängste und Sorgen, die mit einer Trennung einhergehen. In solchen Zeiten fühlen Sie sich möglicherweise überwältigt und fragen […]

Die Liebe ist verblasst, die Trennung erfolgt.Bevor das endgültige Ende der Ehe durch eine Scheidung eingeläutet werden kann, muss jedoch in Deutschland das sogenannte Trennungsjahr absolviert werden. Doch was bedeutet das genau und welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein? Warum ist das Trennungsjahr vorgeschrieben? Grundsätzlich ist eine Ehe auf Dauer angelegt. Im Trennungsjahr soll den Eheleuten […]

Besonderheiten, auf die es zu achten gilt Wenn Führungskräfte, wie Manager, Geschäftsführer, Vorstände und Mitglieder in Aufsichtsräten von Trennung und Scheidung betroffen sind und nicht Vorsorge durch einen Ehevertrag getroffen haben, sehen sie sich gerade in finanzieller Hinsicht mannigfachen Problemen gegenüber. Gerade im Bezug auf einen etwaigen Zugewinnausgleich, Unterhaltsansprüche und auch dem Ausgleich der Rentenanwartschaften […]

Verliebt, verlobt, verheiratet und schon ist mit der Ehe auch ein Rechtsverhältnis begründet worden. Jungunternehmer oder junge Unternehmensgründer, die ihre Liebe mit einer Hochzeit krönen, bedenken oft nicht, dass sich Ehe und Unternehmen auch auseinander entwickeln können. Welche Folgen eine Scheidung für das Unternehmen haben kann, wird oft nicht bedacht. Zum Zeitpunkt der Eheschließung steckt […]

Unterhaltsberechnung nach der Quotenmethode: Grundsätzlich wird der Ehegattenunterhalt berechnet, indem man die anrechenbaren Einkünfte beider Eheleute zusammenaddiert und dann durch zwei teilt. Dies stellt den Unterhaltsbedarf des geringer verdienenden oder einkommenslosen Ehegatten dar. Auf diesen Unterhaltsbedarf muss er sich dann eigene Einkünfte anrechnen lassen. Der verbleibende Restbetrag stellt seinen tatsächlichen Unterhaltsbedarf dar. Anrechenbar ist das […]

Was bedeutet Kindeswohl? Das Kindeswohl ist ein zentraler Rechtsbegriff des Familienrechts und Maßstab für Entscheidungen insbesondere im Sorge- und Umgangsrecht, aber auch bei Adoptionen und Vaterschaftsfragen. Es gibt keine rechtliche Definition des Kindeswohls aber Kriterien, auf deren Grundlage über das Kindeswohl entschieden wird. Danach gehört zum Kindeswohl insbesondere: Das Kindeswohl bei der elterlichen Sorge Insbesondere […]